Massivholz Arbeitsplatten

Massivholz Arbeitsplatten
 

Massive Argumente

  • Massiv
  • Natürlich
  • Ökologisch
  • Handarbeit
  • Robust
 
 

Massive Arbeitsplatten sind im Trend und gelebte Philosophie schöner Naturmaterialien in der Raumgestaltung. Arbeitsflächen aus Echtholz vereinen nicht nur ursprünglichen Charme und technische Perfektion, sie stehen auch für Authentizität und elementare Werte.

Unsere Hölzer sind FSC-zertifiziert und stammen aus verantwortungsvoller Forstwirtschaft, selbst unser Lieferant für Leimholzplatten ist FSC-zertifiziert. Sie sind massiv, natürlich, ökologisch, robust und werden in Handarbeit erstellt.

Sie finden bei uns alle erdenklichen Massivholz-Dekore und passende Massivholz-Kantenvarianten.

 

Massivholz – Produkt- und Pflegeinformationen

Holz ist ein Naturprodukt, das bei regelmäßiger Pflege im Laufe der Jahre immer schöner wird. Holz lässt sich reparieren, auf- oder umarbeiten. Farb- und Strukturschwankungen innerhalb einer Holzart sind völlig normal und unterstreichen den besonderen Charakter des Produktes. Diese individuellen Merkmale sind bedingt durch das Wachstum, das Alter der Bäume, regionale Vorkommen und Standorte sowie der damit verbundenen Nährstoffversorgung des Baumes. Unsere Massivholzplatten erhalten ab Werk eine zweifache Oberflächenbehandlung mit einem speziellen für den Küchenbereich entwickelten biologischen UV-stabilen Pflegeöl. Anschließend erhält die Platte ein spezielles seidenmattes Oberflächenfinish.

 

Massivholz – Reinigung- und Pflegeinformationen

Regelmäßige / tägliche Reinigung: Reinigung von leichten Verschmutzungen mit Wasser und weichem Küchenschwamm. Entfernung von normalen Verschmutzungen durch Verwendung von Seifenwasser.

Wasserlösliche Verschmutzungen mit gut ausgewrungenen Lappen (nebelfeucht) entfernen und gut trockenreiben.

Hartnäckige Verschmutzungen: Wasserunlösliche, hartnäckige Verschmutzungen mit Schleifvlies (P180) oder Schleifpapier (P300) in Faserrichtung (Stabrichtung) entfernen. Gereinigte, trockene und staubfreie Oberfläche mit wenig Öl behandeln. Ca. 5 g/m² mit fusselfreiem Lappen großflächig einreiben und polieren. Keine Feuchtstellen auf der Oberfläche lassen, diese führen zu unerwünschtem Oberflächenglanz.

ACHTUNG! Beachten Sie bitte, dass mit Öl getränkte Tücher nicht unachtsam in den Müll geworfen werden dürfen. Es besteht Selbstentzündungsgefahr! Hängen Sie mit Öl getränkte Tücher zum Trocknen nach Möglichkeit im Freien auf. Das getrocknete Tuch bewahren Sie dann am besten in einer dicht geschlossenen Blechdose auf. Sorgen Sie außerdem während des Öl-Vorgangs und in der Trocknungszeit für eine ausreichende Belüftung der Räumlichkeit.

Die richtige Pflege: Das beste Ergebnis erzielt man mit speziellem Öl (HABiol), welches alle zwei bis drei Monate (im Spülenbereich bei Bedarf öfter) auf die Oberfläche aufgebracht wird. Naturholzflächen sollten regelmäßig gereinigt und gepflegt werden, um sie dauerhaft zu erhalten.

Bitte beachten! Es sollten generell Schneidbretter und Topfuntersetzer verwendet werden. Bitte stellen Sie darüber hinaus keine heißen Gegenstände auf die Massivholz-Oberfläche. Topfböden werden oftmals heißer als 180 °C. Bitte auch hier zu einem Untersetzer greifen. Wärme abgebende Haushaltsgeräte (Kaffeemaschinen, Toaster usw.) sollten niemals direkt auf der Arbeitsplatte platziert werden, sondern sind auf eine Wärme abweisende Unterlage zu stellen.

Das sollten Sie unbedingt vermeiden:

  • Verwenden Sie keine scharfen oder scheuernden Reinigungsmittel.
  • Stehende Feuchtigkeit und längeres Einwirken von Wasser (wie z.B. feuchter Schwamm, Teller, Tassen, feuchte Metallgegenstände usw.) sind zu vermeiden und insbesondere auf den Stoßfugen unverzüglich zu entfernen.
  • Vermeiden Sie stehende Feuchtigkeit auf der Arbeitsplatte, nehmen Sie verschüttete Flüssigkeiten (z.B. Getränke) sofort wieder auf, um eine lange Einwirkzeit zu vermeiden.
  • Das Auftreten von Wasserflecken macht ein Nachölen unverzüglich notwendig.
 

Oberflächenschutz:

  • Die Massivholzplatten sollen nach der Montage in kurzen Intervallen mehrfach dünn nachgeölt werden, um eine fleckenresistente Oberfläche zu erhalten. Je nach Beanspruchung (mechanischer Abrieb, Auswaschung, etc.) muss das Massivholz in gewissen Zeitabständen regelmäßig nachgeölt werden, damit die Oberfläche Ihren seidigen Glanz beibehält und die Schutzfunktion aufrecht erhalten wird.
 

Wann muss nachgeölt werden?:

Auskunft gibt der Wassertropfentest: Wassertropfen auf die Arbeitsplatte spritzen:

  • Wasser perlt ab: Kein Nachölen der Arbeitsplatte notwendig.
  • Wasser wird aufgesaugt: Arbeitsplatte dringend nachölen.
 

Anfragen zu Mustern der einzelnen Massivholzdekore erhalten Sie direkt über unsere Kontaktmöglichkeiten: Kontaktformula oder über unsere E-Mail : info@hanseatisches-arbeitsplatten-kontor.de